22.10.201019.30 Uhr

Philipp Melanchthon – Lehrer Deutschlands


Kunsthaus Museum Heylshof, Worms

Buchpräsentation – Vortrag – Musik

Philipp Melanchthon stand zeit seines Lebens im Schatten Martin Luthers. Erst in jüngerer Zeit wird das selbstständige Profil des Gelehrten aus Baden schärfer gefasst. Dadurch verändert sich nicht nur der Blick auf seine Führungsrolle innerhalb der Wittenberger Reformation. Auch seine Bedeutung als Lehrer und Gelehrter lässt sich im Kontext seiner bewussten Entscheidung für die evangelische Reformation besser begreifen.
Der Vortrag schreitet zum einen die Stationen des Lebens und Lehrens Melanchthons ab. Zum anderen werden aber auch Schwerpunkte und Akzente des sich aus seinen Initiativen formenden evangelischen Bildungsreformprogramms wie etwa der Sprachenunterricht, das Verständnis von Allgemeinbildung sowie die Herausbildung professioneller Leitungseliten der evangelischen Kirche erörtert. Der Vortrag wird ergänzt durch einige Bilder und treffende Zitate aus seinen Werken.
Der Abend wird eröffnet durch die Vorstellung des von Werner Zager herausgegebenen Tagungsbandes „Martin Luther und die Freiheit“, der auch zum Verkauf angeboten wird. Es folgt der Vortrag „Philipp Melanchthon – Lehrer Deutschlands“. Die musikalische Gestaltung übernimmt die Lucie-Kölsch-Jugendmusikschule Worms. Es wird zu einem kleinen Umtrunk eingeladen.

Zielgruppe:    alle interessierten Personen
Referent:    Prof. Dr. Markus Wriedt, Goethe-Universität Frankfurt am Main
Zeit:    Freitag, 22. Oktober 2010, 19.30 Uhr
Ort:    Kunsthaus Museum Heylshof, Stephansgasse 9, Worms
Gebühren:    3,00 Euro
Veranstalter:    Evang. Erwachsenenbildung Worms-Wonnegau, Römerstraße 76, 67547 Worms, Tel. 06241-87970, in Kooperation mit der Luthergesellschaft