21.09.2013 9.30 - 17 Uhr

Symposium "fides quaerens verba oder Katechismus heute"


Bretten EMA Melanchthonstr. 3

Die Europäische Melanchthon-Akademie Bretten lädt am Samstag, 21. September, zu einem eintägigen Symposium ein. Das Thema lautet „fides quaerens verba oder Katechismus heute“. Die Veranstaltung findet von 9.30 bis 17 Uhr sowohl in den Räumen der EMA als auch im Melanchthonhaus statt.

Anlass für die Tagung ist das 450. Jubiläum des Heidelberger Katechismus in diesem Jahr. Das Jubiläum bietet der Europäischen Melanchthon-Akademie Bretten den Anlass, an einem Studientag die Frage zu erörtern, wie heute, d.h. zeitgemäß, der christliche Glaube (wieder) zur Sprache kommen und wie dem Sprachverlust der Kirche begegnet werden kann.

In Auseinandersetzung mit jenen einfachen, katechismusartigen Leitsätzen:  „Was wir glauben – Wer wir sind – Was wir wollen“, die in der Evangelischen Landeskirche in Baden in einem längeren, gemeindenahen Prozess erarbeitet wurden und mit denen sie im Jahr 2000 hervortrat, soll versucht werden, Kriterien und Vorschläge für die Neuformulierung von Glaubenssätzen zu gewinnen und einen neuen Prozess anzustoßen.

Drei Referenten liefern Beiträge zur Diskussion: Prof. Dr. Johannes Ehmann spricht über „Wort und Glaube“, Prof. Dr. Wilfried Härle über „Glaube und Leben“ und Prof. Dr. Gerhard Rau über „Leben und Geist“.