18.10.2015 17 Uhr

Sonntagsvortrag "Melanchthons Kindheit in Bretten" von PD Dr. Günter Frank, Direktor der Europäischen Melanchthon-Akademie Bretten


Bretten Melanchthonhaus Gedächtnishalle

Was wissen wir über Melanchthons Kindheit in Bretten? Keine Memoiren oder Selbstbiographien sind von ihm überliefert, die uns über seine Kindheit berichten könnten. Aber Melanchthon hat später zu verschiedenen Anlässen persönliche Dinge und Erinnerungen mitgeteilt, zu Tisch oder auf dem Katheder, in Reden oder auch in Schriften. Vor allem sind solche Erinnerungen auch überliefert von Melanchthon-Hörern und –Schülern, wie sie in den sogenannten „Postillen“ dargelegt sind. Der Vortrag versucht ein Erinnerungsbild an Melanchthons Kindheit in Bretten.