24.10.2015

Exkursion in die Heimatstadt von Johannes Kepler und Johannes Brenz - Weil der Stadt


Abfahrt mit dem Bus am Busparkplatz am Seedamm

 

Ziel der Studienfahrt am 24. Oktober 2015, die von der  Europäischen  Melanchthon-Akademie  Bretten (EMA) und dem Verein der Freunde und Förderer der Europäischen Melanchthon-Akademie  (VFF) gemeinsam veranstaltet wird, ist die Geburtsstadt des Astronomen  Johannes Kepler und des Reformators Johannes Brenz - Weil der Stadt.

 Im Kepler-Museum, dem Geburtshaus des  Astronomen und Mathematikers Johannes Kepler, ist eine eindrucksvolle Dokumentation von dessen Leben und Werk zu erleben.  Eine Stadtführung  durch die historische Altstadt
zeigt den Teilnehmern der Exkursion Sehenswürdigkeiten, Türme und Tore sowie  die Geburtsstätten der beiden berühmtesten Söhne Weil der Stadts. auch des namhaften württembergischen Reformators Johannes Brenz. Außerdem wird der ehemalige theologische Referent der EMA, Pfarrer Dr. Martin Schneider, weitere Informationen über den württembergischen Reformator Johannes Brenz beisteuern.

 An den Besuch von Weil der Stadt schließt sich  ein weiteres Ziel an: Schloss Neuenbürg. Dort besteht nach dem gemeinsamen Mittagessen die Möglichkeit, an einer Schlossführung teilzunehmen oder selbstständig das
Museum mit Wilhelm Hauffs Märchen „Das kalte Herz“ zu erkunden. 

Im Reisepreis von 42 €sind die Busfahrt, die Führungen, Eintritte und das Mittagessen (ohne Getränke) enthalten. Abfahrt ist um 8.30 Uhr auf dem Busparkplatz am Seedamm in Bretten. Mit der Rückkehr dort ist um 17.45 Uhr zu rechnen,

Eine Anmeldung bei der Europäischen Melanchthon-Akademie Bretten, Melanchthonstr. 1-3, 75015 Bretten, 07252/9441-10, info@melanchthon.com bis 20. September 2015 ist erforderlich. Weitere Infos auch auf www.melanchthon.com