28.06.2016 18 Uhr

Melanchthon-Schülerpreisverleihung


 

Der mit 750 Euro dotierte Melanchthon-Schülerpreis wird am Dienstag, 28. Juni, um 18 Uhr von der Melanchthon-Schülerpreis-Stiftung in der Gedächtnishalle des Melanchthonhaus Bretten vergeben. Die Auszeichnung, die alljährlich von der Melanchthon-Schülerpreis-Stiftung verliehen wird, richtet sich an Schüler und Schülerinnen weiterführender Schulen in Bretten. Mit dem Preis werden hervorragende schulische Leistungen, das Wissen über Philipp Melanchthon, vor allem aber das soziale Engagement der jungen Bewerberinnen und Bewerber gewürdigt.

 Folgende Kandidaten wurden von den Brettener Schulen benannt. Janina Fleischmann aus Walzbachtal (Abschlussklasse 10b der Max-Planck-Realschule Bretten), Ramon Max aus Walzbachtal (Abschlussklasse 1BKFHW der Beruflichen Schulen Bretten), Tim Knodel aus Knittlingen (Abschlussklasse TGM/l13 der Beruflichen Schulen Bretten), Melina Dilanas aus Walzbachtal (Abschlussklasse J2b des Melanchthon-Gymnasiums Bretten), Diana Sämann aus Flehingen (Abschlussklasse J2c des Melanchthon-Gymnasiums Bretten) und Veronique Hagmann aus Oberderdingen (Abschlussklasse J2d des Edith-Stein-Gymnasiums Bretten)

 Erst kurz vor der Verleihung der Auszeichnung entscheidet die Jury, wer in diesem Jahr der Preisträger bzw. die Preisträgerin sein wird. Der Jury gehören an: Regierungspräsidentin Nicolette Kressl, Pfarrerin Annemarie Czetsch und Siegfried Karbaum-Portisch, Die Laudatio auf die Preisträgerin oder den Preisträger hält Regierungspräsidentin Nicolette Kressl.