20.11.2016 17 Uhr

"Begegnung mit Martin Luthers Schrift `Von der Freiheit des Christenmenschen, 152o`", Sonntagsvortrag von Pfr. Dr. Hendrik Stössel"


Bretten Melanchthonhaus Gedächtnishalle

Rahmenprogramm zur Ausstellung "Reformatoren im Bildnis"

 

„Von der Freiheit eines Christenmenschen“ gehört - neben den Schriften „An den christlichen Adel“ und „Über die babylonische Gefangenschaft der Kirche“ - zu den drei Hauptschriften, mit denen Martin Luther 1520 die Grundanliegen der Reformation umrissen hat. Während die Adelsschrift einige Aspekte der Beziehung zwischen Kirche und Staat thematisiert und die Kirchenschrift die grundsätzliche Kritik an der römischen Kirche seiner Zeit darlegt und begründet, handelt Luther in der Freiheitsschrift über die Situation des einzelnen Menschen vor Gott. Damit beschreibt er das Koordinatensystem, in dem sich evangelisches Christensein bis heute bewegt.