22.03.2015 17 Uhr

Start der Aktion Buch-Paten für die Bibliothek des Melanchthonhauses im Anschluss an den Sonntagsvortrag


Bretten Melanchthonhaus Gedächtnishalle

 

Der Gesamtbestand der wissenschaftlichen Fachbibliothek des Melanchthonhauses Bretten umfasst rund 12.000 Titel, darunter befindet sich ein umfangreicher historischer Bestand von 4.365 Büchern. Die Hälfte davon stammt aus dem 16. bis 18. Jahrhundert. Darunter finden sich sehr wertvolle, in feinstes Leder gebundene Schriften mit kostbaren Prägungen auf dem Einband und handkolorierten Titelblättern. Zu den besonderen Schätzen zählen seltene Erstausgaben, Drucke mit eigenhändigen Inschriften von Philipp Melanchthon und Werke, die reich mit Buchgraphiken ausgestattet sind.

Die Zeit ist an diesen Bücherschätzen nicht spurlos vorübergegangen. Tintenfraß und Pilzbefall, Bücherwurm und Verschleiß durch häufige Benutzung haben ihnen zugesetzt. Um sie vor dem endgültigen Verfall zu bewahren, müssen viele von ihnen einer Restaurierung unterzogen werden.

Die Bibliothek des Melanchthonhauses sucht nun bei Bücherfreunden Unterstützung, um die Schätze zu erhalten.  Es werden Patenschaften  für die  vom Verfall bedrohten  Bände angeboten. Interessierte übernehmen  für ein bestimmtes Buch eine exklusive Patenschaft. Welcher Betrag dafür aufzuwenden ist, ist einer Liste zu entnehmen, die auf der Web-Seite des Melanchthonhauses abrufbar ist: www.melanchthon.com/Buchpatenschaft.
 
Das Melanchthonhaus bedankt sich im Gegenzug: Ein Exlibris, das den Namen des Stifters trägt, wird in das mit dessen Hilfe restaurierte Buch eingesetzt. So bleibt das Andenken  an den Betreffenden für immer mit diesem Buch verbunden. Das Melanchthonhaus stellt selbstverständlich eine Spendenquittung aus. Der Spender erhält Einladungen  zu den regelmäßig stattfindenden Ausstellungen, in denen die restaurierten Bücher der Öffentlichkeit vorgestellt werden, und ist Teilnehmer eines Empfangs exklusiv für die Buchpaten anlässlich der Ausstellungen.

Über die Buchpatenschaften hinaus wurde über den Förderverein der Europäischen Melanchthon-Akademie Bretten auch ein Fonds für Buchrestaurierungen eingerichtet. Dieser  ermöglicht denjenigen, denen eine Exklusiv-Patenschaft zu kostenintensiv ist, ebenfalls einen Beitrag zu den Restaurierungsmaßnahmen zu leisten.

Im Anschluss an den  Sonntagsvortrag von Nicolai Kölmel zu Sultan-Bildnissen in Darstellungen der Frühen Neuzeit  am 22. März, um 17 Uhr,  wird Dr. Maria Lucia Weigel, die wissenschaftliche Mitarbeiterin der Europäischen Melanchthon-Akademie, die die große Ausstellung  „Reformatoren im Bildnis“ vorbereitet,  die  Aktion „Buch-Patenschaft“ vorstellen.

Ansprechpartnerin in der Bibliothek des Melanchthonhauses ist:
Dipl.-Bibl. Gerta Bauder
Melanchthonstraße 1-3
75015 Bretten
Tel.: 07252 - 9441-15
E-Mail: bauder@melanchthon.com
www.melanchthon.com

Spendenkonto:
Verein der Freunde und Förderer der Europ. Melanchthon-Akademie e.V.
Volksbank Bruchsal-Bretten eG
IBAN: DE57 6639 1200 0080 0099 09
BIC GENODE61BTT
Verwendungszweck: Buchpatenschaften. Bei Spende für ein bestimmtes Buch bitte die Buchsignatur angeben