11.08.2016

Begleitheft zur Ausstellung "Reformatoren im Bildnis" erschienen


 

Material für Schulen und Anregung zur Vertiefung

Angebote für Schulklassen und Führungen für Gruppen nach Voranmeldung

 

Das Begleitheft zur Ausstellung „Reformatoren im Bildnis. Verschlüsselte Botschaften“ ist erschienen. Konzipiert als Materialsammlung mit Arbeitsaufgaben für den Unterricht für Lehrer und Schüler, ist die Publikation aber auch für interessierte Besucher gedacht. Sie bietet Anregungen für die Vertiefung der Ausstellungsinhalte.

 

Das Heft übernimmt die Gliederung der Präsentation im Melanchthonhaus. In knapper Form werden Reformatoren im deutschsprachigen Raum monografisch vorgestellt. Einzelne Bildnisse sind abgebildet und die Bildinhalte werden erklärt.

 

Die Ausstellung untersucht, wie sich durch visuelle Rhetorik als Kommunikationsmittel zwischen Dargestellten, Künstlern und Betrachtern vermittelte Inhalte im Reformatoren-Bildnis ausprägen und über Jahrhunderte hinweg verändern. Die Ausstellung greift größtenteils auf Stücke der umfangreichen Sammlung des Melanchthonhauses zurück, die durch Leihgaben ergänzt wurden.

 

Das Begleitheft (46 S.) ist gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro im Melanchthonhaus erhältlich oder über die Europäische Melanchthon-Akademie zu beziehen: Tel. 07252 / 9441 12, E-Mail: akademie@melanchthon.com.

 

Lehrkräfte können für einen Ausstellungsbesuch mit ihrer Klasse das Begleitheft kostenfrei bestellen. Die Ausstellung eignet sich für die Fächer Kunst, Geschichte und Religion ab der 7. Klasse. Terminvereinbarungen für den Besuch mit Schulklassen unter Tel. 07252 / 9441-12, oder per E-Mail unter akademie@melanchthon.com.

 

Die Ausstellung dauert noch bis 11. Dezember 2016.

 

Die Öffnungszeiten sind: DI – SO 14 - 17 Uhr, SA + SO auch von 11 - 13 Uhr.

 

Führungen durch die Ausstellung (ab 5 Personen) können nach Voranmeldung bei der Tourist-Info Bretten gebucht werden. Tel. 07252 / 58 37 10, touristinfo@bretten.de

 

Weitere Informationen unter: www.melanchthon.com/Reformatoren-im-Bild