14.05.2019

Wanderausstellung "Bach und die Bibel" auf dem Bachfestival in Toul (Lothringen)


„Bach und die Bibel“ ist eine Ausstellung der Leipziger Bibelgesellschaft, die von dem deutschen Theologen und Bach-Forscher Martin Petzoldt (*1946 in Rabenstein/Chemnitz; † 2015 in Leipzig) erarbeitet wurde. Petzold war Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Professor für Systematische Theologie und Erster Universitätsprediger an der Theologischen Fakultät in Leipzig, außerdem langjähriger Vorsitzender der Neuen Bachgesellschaft. 1998 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.


Die 17 Tafeln der Ausstellung informieren über die Bedeutung und die praktische Verwendung der Bibel in Bachs Werk, in seiner Familie und seinem persönlichen geistlichen Leben. Unbestritten war Johann Sebastian Bach (*1685 in Eisenach; † 1750 in Leipzig) nicht nur ein genialer Musiker, sondern auch ein Verkündiger und Zeuge des Evangeliums. Der schwedische Theologe und Bischof Nathan Söderblom bezeichnete 1920 in einer Predigt Bachs Passionsmusiken als ein fünftes Evangelium.


Die Europäische Melanchthon-Akademie Bretten zeigte die Ausstellung im Jahr 2011 im Melanchthonhaus und bietet sie seither in Kooperation mit der Leipziger Bibelgesellschaft von Bretten aus als Wanderausstellung an.
http://www.melanchthon.com/Melanchthon-Akademie/Ausstellungen/Wanderausstellungen-Ausleihe.php


Besonders im Reformationsdekadenjahr  „Reformation und Musik“ (2012) aber auch darüber hinaus war die Ausstellung bundesweit gefragt. Das Thema ist zeitlos aktuell und die Ausstellung informativ und sehenswert, gerade auch im Rahmen kultureller, künstlerischer oder musikalischer Veranstaltungen. Der Verkehrsverein Mandelbachtal zeigt sie als nächster deutscher Ausstellungsort im Rathaus Mandelbachtal/Saarland vom 4. bis 29. Nov. 2019.  


Seit 2019 gibt es die Ausstellung nun auch in französischer Sprache. Der Kirchenmusiker und Dirigent Pascal Vigneron (Paris) hat sie anhand der deutschen Fassung in französischer Sprache erstellt. Sie wird vom 15. Juni bis 22. Sept. 2019 erstmals auf dem Bachfestival Toul  zu sehen sein, dessen künstlerischer Direktor und Organisator Pascal Vigneron ist und das in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum feiert. Ausstellungseröffnung ist am Samstag, 15. Juni um 20.30 Uhr in der Cathédrale Saint Etienne mit einem Konzert des Kammerorchesters du Marais und dem Chor Consort Musica Vera, unter der Leitung von Pascal Vigneron. Ein weiteres Konzert mit Kammerorchester und Chor findet unter seiner Leitung am Sonntag, 16. Juni um 16 Uhr in der Kathedrale St. Etienne statt. Interessierte finden alle Termine des Festivals unter: https://www.lorraineaucoeur.com/evt-27654/festival-bach-de-toul/meurthe-et-moselle-toul/festival


Nach dem Festival bietet der Kirchenmusiker die Ausstellung in Frankreich ebenfalls als Wanderausstellung an – auf Wunsch in Verbindung mit einem Konzert von ihm oder im Rahmen anderer kultureller Veranstaltungen. Die Europäische Melanchthon-Akademie und die Leipziger Bibelgesellschaft freuen sich über diese gelungene Zusammenarbeit und das Interesse in Frankreich an Johann Sebastian Bach.


powered by webEdition CMS