Theologie und Reformation

Humanismus und Reformation verbinden sich in der Theologie von Philipp Melanchthon. Im Gegensatz zu Erasmus, dem bedeutendsten Humanisten der Zeit, sieht er in der Erziehung nicht die Vollendung des Menschen. Eine religiöse Erziehung ermöglicht zwar das Verstehen der Glaubensinhalte, doch sein Heil kann der Mensch nur finden, wenn er an die geschenkte Gnade Gottes glaubt.

Melanchthon kämpft zusammen mit Martin Luther für die Erneuerung der Kirche. Nach einem Studium der Theologie verfügte der Griechischprofessor bald über einen ausgezeichneten theologischen Sachverstand und hielt Vorlesungen über Theologie, vor allem über die biblischen Bücher. Mit seinen Schriften und als Berater auf Reichstagen und Religionsgesprächen war er neben Luther der einflußreichste Reformator in Deutschland. Melanchthon verfaßte seine "Loci Communes", die erste evangelische Dogmatik, 1521, als Luther auf die Wartburg in Sicherheit gebracht worden war. Sie behandelt insbesondere die Frage von Gesetz und Evangelium, von Sünde und Gnade. Die "Loci Communes" gelten als das grundlegende System der evangelischen Glaubenslehre. Melanchthons umfassende theologischen Lehrbücher seit 1535 sind überhaupt die ersten theologischen Gesamtdarstellungen seit Thomas von Aquin (um 1225—1274). Als wichtigster Mitarbeiter Luthers wirkte Melanchthon an dessen deutscher Bibelübersetzung mit. Sie wurde Anregung und Grundlage für zahlreiche nationalsprachliche Übersetzungen in Europa.



Philipp Melanchthon
Loci communes (Grundlagen des christlichen Glaubens)
Wittenberg: Melchior Lotter d. J., 1521

Als Melanchthon zum zweiten Mal 1520 Vorlesungen über den Römerbrief gehalten hatte, begann er, die evangelische Glaubenslehre zusammenzufassen und in Hauptstücke zu gliedern:

Gesetz, Sünde, Gnade und Sakrament.

Die Loci communes — hier der erste lateinische Druck — gelten auch heute noch als grundlegende evangelische Systematik.



Werkstatt Lukas Cranach d. J., Philipp Melanchthon, Öl auf Holz, 1560






HOME ÖFFNUNGSZEITEN ANFAHRT IMPRESSUM